Von Trier nach Auw a.d. Kyll

Bahnprojekt Eifelstrecke

Instandsetzung und Wiederaufbau

Die schweren Unwetter, die im Juli 2021 über Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hinweggezogen waren, haben auch die Schieneninfrastruktur der Deutschen Bahn auf der Eifelstrecke empfindlich getroffen. 

Für die anspruchsvolle Aufgabe des Wiederaufbaus hat sich die Deutsche Bahn einen ambitionierten Zeitplan gesteckt: Insgesamt gilt es über 160 Kilometer Strecke für die Gesamtbefahrbarkeit bis Sommer 2023 wiederherzustellen.

Schiene mit Wald

Inbetriebnahme der Strecke Auw an der Kyll bis Bitburg-Erdorf

Am 28. Mai, nur zehn Monate nach der Flut, wird ein weiterer Teil der Eifelstrecke in Betrieb genommen. Auf dem rund 14 Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Bahnhof Auw an der Kyll und dem Bahnhof Bitburg-Erdorf können Fahrgäste die Stationen in Speicher, Philippsheim, Hüttingen und Bitburg-Erdorf wieder zum Ein- und Ausstieg in die Züge nutzen. Die Züge fahren täglich ein Mal pro Stunde und Richtung. Damit entfällt der Schienenersatzverkehr zwischen Auw an der Kyll und Bitburg-Erdorf. Noch im Juni soll auch der nächste Abschnitt bis zum Bahnhof Kyllburg in Betrieb genommen werden.

Weiterlesen

Bagger

Start des Zugverkehrs zwischen Trier-Ehrang und Auw a.d. Kyll

Reisende können zwischen Trier-Ehrang und Auw a.d. Kyll ein Mal pro Stunde und Richtung wieder mit dem Zug fahren. Dafür wurden knapp 15 Kilometer Gleise, Schwellen und Weichen wiederhergestellt und gereinigt sowie drei Brücken repariert. Zudem wurde drei Stellwerke instand gesetzt und ca. 55 Kilometer Kabel ausgetauscht.

Weiterlesen

Bahnhof

Von Trier nach Auw a.d. Kyll in 26 min

Ab Samstag, 5. Februar, rollt zwischen Trier-Ehrang und Auw a.d. Kyll wieder der Zugverkehr. Auf der Strecke wird zwischen 6.00 und 21.00 Uhr täglich jede Stunde ein Zug der Linie RB 22 je Richtung verkehren.
 

Weiterlesen